Entwicklungszusammenarbeit

Unser Ausschuss für Entwicklungsländer unterstützt die Entwicklung des Bio-Landbaus und der Bio-Produktion in Entwicklungsländern, um dort die Lebens- und Umweltbedingungen zu verbessern.

Der Bio-Landbau hat das Potenzial, um zur Lösung der globalen Lebensmittelkrise, sowie Klima- und Umweltproblemen beizutragen.

Der Ausschuss für Entwicklungsländer im Verband Organic Denmark unterstützt die Entwicklung des Bio-Landbaus und der Bio-Produktion in Entwicklungsländern, um dort die Lebens- und Umweltbedingungen zu verbessern.

Wir helfen sowohl Bauern als auch Firmen auf umweltgerechte und biologische Produktion umzusteigen.

Zurzeit sind wir besonders im ostafrikanischen Raum aktiv. Wir arbeiten dort Hand in Hand mit lokalen Organisationen, so wie der NOGAMU, der nationalen biologischen Bewegung in Uganda, sowie der TOAM, der biologischen Landbau Bewegung in Tansania. Zusammen haben wir Lernprogramme wie die Family Learning Groups ins Leben gerufen. Hier lernen Bauern in kleinen Gruppen, wie der Bio-Landbau ihre Ernte und schließlich ihr Einkommen sichern kann und wie der umweltschonende Bio-Landbau vor Ort den Auswirkungen des Klimawandels entgegensteuern kann.

Außerdem helfen wir Bio-Produzenten in Entwicklungsländern, mit dänischen Bio-Firmen in Kontakt zu kommen.